Suche
  • Patricia Pfarr

Initiativbewerbung - ein Spielfeld für Kreative


Wie schaffe ich es, jemand in einer Minute zu überzeugen, dass ich perfekt aufs Jobprofil und ins Unternehmen passe? Viel mehr Zeit nehmen sich Personaler*innen nämlich nicht für die erste Sichtung von Bewerbungsunterlagen, maximal sollen es fünf Minuten sein. "Bewerben ist Werben" - an diesem Leitsatz gib's nichts zu rütteln. Deshalb sollte eine Bewerbung neugierig machen, zum Weiter-Lesen verleiten und im Gedächtnis bleiben - natürlich ohne den Inhalt zu vernachlässigen! Auch in einer kreativen Bewerbung müssen Informationen übersichtlich sein und schnell erfasst werden können. Bei aller Kreativität: authentisch bleiben und schon gar nichts "verkaufen", was Sie später nicht einhalten können. Und: Die Gestaltung Ihrer Bewerbung sollte immer zum Job und zum Unternehmen passen!

Blicken Sie mal über den Tellerrand und halten Sie sich nicht strikt an die üblichen Formalien, um die "perfekten" Bewerbungsunterlagen nach Schema F zu erstellen. Seien Sie "einzigartig, nicht artig!" Überraschen Sie Personaler*innen mit einer Bewerbung, die neugierig macht und einen Vorgeschmack auf Ihre Kreativität und Kompetenzen gibt. Wagen Sie einen Perspektivenwechsel: Was könnte die Personalverantwortlichen Ihres Wunscharbeitgebers ansprechen, was könnte ihre Aufmerksamkeit gewinnen? Investieren Sie Zeit in ein einzigartiges Layout, Design oder Format... Und vielleicht auch in eine originelle (An-)Sprache: "Open with a bang, and end with a cliffhanger!"

Ein paar Tipps:

  • Fallen Sie immer mit der Tür ins Haus: Begeisterungsfähig wie ich bin, hat mich Ihr Unternehmensauftritt überzeugt und ich bin hochmotiviert ein Teil Ihres Teams zu werden...

  • nutzen Sie als grafisches Elemente Icons, z.B. um Ihre Hobbys durch Symbole zu zeigen

  • ergänzen Sie den tabellarischen Lebenslauf um ein Mini-Kurzprofil von Ihnen

  • listen Sie Ihre Stärken und sozialen Kompetenzen in einer Grafik auf, die zeigt, wie ausgeprägt diese z.B. auf einer Skala von 1 bis 5 sind

  • gestalten Sie Ihren Lebenslauf doch mal als horizontalen Zeitstrahl oder verfassen Sie Ihre bisherigen beruflichen Stationen als Infografik

  • finden Sie einen "Dreiklang" zur Darstellung Ihrer Kompetenzen oder ihrer Persönlichkeit

  • passen Sie das Design Ihrer Bewerbung an das Corporate Design Ihres Wunscharbeitgebers an (Farben, Typografie) oder schneiden Sie den Unternehmensslogan auf Ihre Person zu

  • wie wäre es mal mit Referenzen von Ex-Kolleg*innen über die Zusammenarbeit mit Ihnen?

  • eine visuelle Botschaft kann immer ein Hingucker sein

  • auch mit Schwächen und Ehrlichkeit können Sie punkten: Zeigen Sie, was Sie noch lernen wollen!

Also seien Sie mutig bei Ihrer nächsten Bewerbung! Ein Versuch ist es wert!


38 Ansichten