top of page
Suche
  • AutorenbildLuis Foral

Boomers fühlen sich bei beruflicher Weiterbildung benachteiligt

Aktualisiert: 10. Apr.


Ein Großteil der Generation 50plus fühlt sich aufgrund ihres umfangreichen Erfahrungswissens, ihrer Kompetenzen und Unternehmenskenntnisse zwar von ihrem Arbeitgeber geschätzt, gleichzeitig aber haben sie das Gefühl, dass jüngere Kolleg*innen mehr bzw. besser gefördert werden als ältere.


Die Hälfte der Generation Boomer glaubt, dass Weiterbildungsangebote auf jüngere Kolleg*innen zugeschnitten sind und ihre Arbeitgeber jungen Erwerbstätigen mehr Fortbildungen bewilligen als älteren in vergleichbarer Position - ein Beispiel dafür, wie sich Altersdiskriminierung für die Generation 50plus am Arbeitsplatz auswirken kann.

Übrigens: Altersdiskriminierung in der Arbeitswelt kann auch junge Menschen betreffen, insofern Arbeitgeber ihren älteren Mitarbeiter*innen ein höheres Gehalt bezahlen als jüngeren Kolleg*innen (z.B. Einstiegsgehälter).


Fakten, Hintergründe zum Thema finden Sie hier:




38 Ansichten

Comments


bottom of page